| |

Kartoffeltaler – kross und herzhaft

Ich bin ein großer Fan von Meal Prep und stelle dir heute mein Rezept für Kartoffeltaler vor, die einfach zuzubereiten und lecker sind. Die Kartoffeltaler halten sich zwei Tage im Kühlschrank und da man sie so gut mit verschiedenen Beilagen kombinieren kann, erspart man sich auch gleich das Kochen am nächsten Tag.

Kartoffel Taler Rezept Meal Prep

Kartoffeltaler mit Gemüse, Salat und als Burgerpatties

Zu den Kartoffeltalern passt wirklich vieles! Oft essen wir die Kartoffeltaler mit Gemüse – am liebsten mit gedünstetem oder gebackenem Gemüse. Wenn der Ofen schon mal an ist, bereite ich die Kartoffeltaler statt in der Pfanne auch im Backofen zu. Dazu lege ich sie auf ein mit Backpapier ausgelegtes Backblech und backe sie 25 bis 30 Minuten bei 180 °C Umluft, wobei ich sie nach der Hälfte der Backzeit einmal wende.

Am nächsten Tag werden die Kartoffeltaler mit einem frischen, knackigen Salat serviert. Dazu passt Kräuterquark oder ein gut gewürzter Joghurt.

Auch als Fleischersatz auf einem Burger eignen sich die Kartoffelpuffer: Sie haben schon die perfekte Form und sind super würzig und lecker. Der Geschmack ist natürlich ein ganz anderer als bei einem Burger mit Hackfleischpatties, und wer nicht auf Fleisch verzichten möchte, kann den Kartoffelpuffer-Burger auch mit gebratenem Speck belegen. Meiner Erfahrung nach schmeckt der Kartoffel-Bratling-Burger aber auch Nicht-Vegetariern sehr gut.

Kartoffeltaler pur – ein herzhafter Snack

Kartoffeltaler schmecken auch kalt sehr gut und eignen sich daher als herzhafter Snack für zwischendurch – zum Beispiel zum Mitnehmen an langen Schul- oder Arbeitstagen.

Kartoffeltaler gibt es zwar auch im Kühlregal vieler Supermärkte, aber selbst zubereitet schmecken sie einfach viel besser! Außerdem sind sie natürlich völlig frei von Industriezucker (auch in herzhaften Fertiggerichten steckt oft zusätzlicher Zucker!) und Zusatzstoffen wie künstlichen Geschmacksverstärkern.

Die richtigen Zutaten für die Kartoffeltaler mit Gemüse

Für die Zubereitung braucht man nur mehligkochende Kartoffeln, Zucchini, Karotten, ein Ei, Haferflocken und etwas Öl. Gewürzt wird nur mit Salz, Pfeffer und Petersilie! Die Petersilie muss frisch sein. Du kannst sie selbst anpflanzen und so immer frisch zum Kochen zur Verfügung haben, oder du kaufst sie gebündelt im Supermarkt. Du kannst auch tiefgekühlte Petersilie verwenden.

Die Haferflocken dienen zusammen mit dem Ei dazu, die Masse zu binden. Sie machen die Kartoffeltaler innen weich und außen knusprig. Du kannst die Haferflocken aber auch vorher mahlen oder mit dem Handrührgerät zerkleinern, wenn du eine feinere Masse bevorzugst.

Vorsicht heiß!

Kartoffeltaler nach dem Braten oder Backen unbedingt etwas abkühlen lassen, denn die Kartoffelmasse ist sehr heiß und bleibt es noch eine Weile. Vor allem bei Kindern ist Vorsicht geboten.

Lass uns Kartoffeltaler zubereiten!

Kartoffeltaler

Sterne anklicken zum Bewerten

Kartoffeltaler Snack und Essen to go für Meal Prep und Lunchbox
Außen knusprig und innen zart: Aus Kartoffeln, Zucchini, Karotten und frischen Kräutern entstehen diese leckeren Kartoffeltaler. Ob warm oder kalt serviert, sie sind ein wahrer Gaumenschmaus. Perfekt für unterwegs als Snack in der Lunchbox oder als Beilage zu verschiedenen Gerichten.
Gesamtzeit: 45 Minuten
Tags : vegetarisch
Portionsgröße: 6 Stück

Zutaten

  • 500 g Kartoffeln mehligkochend
  • 80 g Karotten
  • 100 g Zucchini
  • ½ kleiner Bund Petersilie
  • 1 Stücl Ei
  • 80 – 100 g feine Haferflocken
  • Salz, Pfeffer
  • Öl zum Braten z. B. Rapsöl

Zubereitung

  • Gemüse waschen und abtrocknen.
  • Kartoffeln schälen, in Würfel schneiden und in Salzwasser garen oder dämpfen. Dann abseihen und auskühlen lassen.
  • Karotten schälen und raspeln.
  • Zucchini ebenfalls raspeln, in ein sauberes Küchentuch geben und die Flüssigkeit gut ausdrücken.
  • Petersilie waschen, trocken schütteln und fein hacken.
  • Kartoffeln stampfen und mit restlichen Zutaten verkneten. Mit 80 g Haferflocken beginnen und wenn die Masse noch zu feucht ist, einfach noch ein paar Haferflocken beimengen.
  • Öl in einer Pfanne erhitzen. Kartoffelmasse zu 6-8 Taler formen und diese von jeder Seite 5-6 Min. braten.

Notizen

Die Haferflocken kann man auch vorher mahlen bzw. mit dem Handrührgerät zerkleinern. Anstatt in der Pfanne kann man die Kartoffel-Taler auch im Backofen bei 180 °C Umluft ca. 25-30 Min. im Ofen backen. Dazu auf ein mit Backpapier belegtes Backblech geben und nach etwa der Hälfte der Backzeit wenden.

Nährwerte

pro Stück
Kalorien131kcal
Kohlenhydrate: 23.5g
Protein: 4.4g
Fett: 1.4g

TIPP

Kartoffeltaler sind ein ideales „Versteck“ für anderes Gemüse. Man kann z.B. auch Brokkoli, Karotten, Tomaten usw. sehr fein schneiden oder z.B. Karotten raspeln und unter den Kartoffelteig kneten.

Kartoffeltaler Meal Prep- und Lunchboxtipps: 

Die Kartoffeltaler kann man 2-3 Tage im Kühlschrank lagern.
Besonders für die Kids im Kindergarten oder in der Schule sind die Taler ein leckerer Snack in der Pause.
Sie eignen sich aber auch sehr gut für Meal-Prep oder Lunchboxen für das Essen to go oder wenn man nach einem stressigen Arbeitsalltag nach Hause kommt. Dazu schmecken Salate, Gemüse oder Rohkost.


Bilder Blogbeitrag: A_Lein und La_vanda-Getty Images,

Ähnliche Beiträge

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert

Rezept Bewertung