fbpx

Veronika Pichl – Von der Bürokauffrau zur Kochbuchautorin und Meal Prep-Expertin

Veronika Pichl – Von der Bürokauffrau zur Kochbuchautorin und Meal Prep-Expertin

Veronika Pichl, Autorin von Ratgebern und Sachbüchern, Gründerin des HappyFitFood

Woher – Wohin? Der Weg von der Bürokauffrau zur Selbstverlegerin und Kochbuchautorin im riva Verlag

Mein Name ist Veronika. Ich bin 1980 geboren und lebe mit meinem Mann und zwei wilden Jungs im Landkreis Roth in Mittelfranken. Seit 2014 bin ich als Selbstverlegerin bei Amazon tätig und seit 2016 gestalte ich Kochbücher für den riva Verlag.

Nach meiner kaufmännischen Ausbildung arbeitete ich im Aktien-Außenhandel einer Bank, bis mein erster Sohn zur Welt kam. Nach der Geburt meines zweiten Sohnes und dem Ende der Elternzeit im Jahr 2014 gründete ich den Abnehmguru-Verlag. Das Thema Abnehmen interessierte mich seit meiner Pubertätszeit und war nach den beiden Schwangerschaften wieder ganz aktuell für mich.

Der Kampf mit den Pfunden

Seit der Pubertät war ein leichtes Zuviel an Gewicht mein unliebsamer Begleiter in meinem Leben. Das brachte mich schon damals auf die Idee, nach dem perfekten Schlankheitsmittel zu suchen. Ich rührte Pülverchen als Ersatzmahlzeit an, schluckte Pillen, die das Fett schmelzen lassen sollten und probierte unzählige Diäten aus. Falls sich überhaupt Erfolge einstellten, waren diese mäßig und hielten nie lange an.

Nach den Geburten meiner beiden Kinder blieben mir reichliche Schwangerschaftspfunde hartnäckig erhalten. Noch immer suchte ich nach einer Möglichkeit, mein Gewicht gesund und dauerhaft zu reduzieren.

Allerdings war es jetzt besonders wichtig, eine Methode zu finden, die alltagstauglich ist und sich mit meinen Pflichten als Mutter und Familienfrau vereinbaren ließ. Außerdem sollte Stress durch das strikte Einhalten von Ernährungsplänen gar nicht erst entstehen. Wundermittel kamen nicht mehr in Frage. Und regelmäßiges Training an Geräten oder Fitnesskursen war mir wegen der weiten Entfernung zum nächsten Fitness-Studio und der zeitlichen Vereinbarkeit mit den Kindern nicht möglich.

Und doch schaffte ich es, 25 Kilogramm abzunehmen!

Wie habe ich es geschafft, endlich die hartnäckigen Kilos loszuwerden?

Ich veränderte meine Strategie und beherzigte einige wichtige Punkte:

  • Geduld: Als Mama und Familienfrau mit Haus und Garten war es mir nur möglich, jede Veränderung langsam in mein Leben zu integrieren.
  • Umdenken: 42 Tage lang führte ich täglich eine mentale Übung zum Umdenken durch. Daraus entstand der Ratgeber: „Abnehmen ohne Diät“.
  • Tagebuch: Tägliche Notizen über die verzehrten Nahrungsmittel machten mir bewusst, was und wie viel ich zu mir nahm. Für die Leser entwarf ich „Mein Diät-Tagebuch“ (Jetzt im HappyFitFood-Planer-Set erhältlich)
  • Bewegung: Ich steigerte die Bewegung im Alltag mit einem Schrittzähler und „Mein-Schritt-Tagebuch“
  • Gezieltes Training: Später trainierte ich abends auf dem Crosstrainer oder mit Workout-DVDs, zum Beispiel von David Kirsch oder Johanna Fellner.
  • Ziele: Ich setzte mir bewusst Ziele und arbeitete mit Affirmationen und Belohnungen für erreichte Zwischenziele (Kleidungsstück, Entspannungsbad, etc.)
  • Information: Ich sammelte Informationen darüber, wie die Nahrung den Körper beeinflusst, was dem Körper gut tut und entdeckte Alternativen zu ungesunden Dickmachern.
  • Rezepte: Ich ging auf die Suche nach Rezepten, entwickelte selbst welche und stellte fest: Ernährungsumstellung kann auch lecker sein.

 

Gesunde Ernährung und Balance

Für mich ist es wichtig, dass ich auf nichts verzichten muss. Also werden zum Beispiel die Kohlenhydrate wie Brot und Kartoffeln nicht völlig aus dem Speiseplan verbannt, sondern sie wechseln sich ab mit Low-Carb-Rezepten. Vieles, das lecker und ungesund ist, kann man mit Obst, Gemüse und Salat aufwerten. Ich mag Smoothies, weil sie abwechslungsreich und unkompliziert sind und die Vitamin-Reserven auffüllen können.

Meine Ernährung kommt darum ohne Verbote, Regeln und „gute“ und „böse“ Lebensmittel aus. Stattdessen achte ich auf ein gesundes Mittelmaß, sodass weder Genuss noch Gesundheit zu kurz kommen.

Aus diesem Grund findet man bei meinen Büchern sehr viele Publikationen mit gesunder Ernährung, aber auch mal Schlemmen und Genießen (wie z.B. Kuchen aus dem Thermomix®). Aus dem Abnehmguru-Verlag wurde 2018 HappyFitFood: ganzheitliches Wohlbefinden, Ernährung, Fitness, Glücklich sein.

Meine größte Leidenschaft ist „Meal Prep“ – Vorkochen und vorbereiten von Mahlzeiten, denn gute Planung ist für mich das Wichtigste bei einer Ernährungsumstellung.

 

Selbstverlag und riva Verlag

Bereits seit meiner Jugend waren Abnehmen und Fitness Themen, die mich besonders interessiert haben. Sei es, um einfach fitter zu werden, sei es, um selbst nach der Schwangerschaft ein paar Kilos zu verlieren. Und auch einen Schrittzähler hatte ich bereits, bevor Smart-Watches und Fitness-Tracker populär wurden. Genau aus diesem Grund war es auch ein doppeltes Glück, als ich eines Tages einen Amazon Kindle Reader zum Geburtstag geschenkt bekam:
So konnte ich nämlich nicht nur die neusten Bücher rund um meine Lieblingsthemen herunterladen und unterwegs, im Urlaub oder überall sonst lesen. Auch wurde ich, als ich mich intensiver mit meinem Reader beschäftigte, darauf aufmerksam, dass es zu vielen interessanten Themen noch gar keine E-Books gab. Kein E-Book wollte bisher auch anderen Menschen Themen wie Zuckersucht oder das Abnehmen mit Hilfe eines Schrittzählers näherbringen. Schade eigentlich – allerdings wurde ich durch den neuen E-Book-Reader so auch darauf aufmerksam, dass es die Möglichkeit gibt, Bücher über Amazon selbst zu verlegen.

Diese Möglichkeit war mir einen Versuch wert und so machte ich mich ans Schreiben meines ersten E-books für Menschen wie mich: In „Süßes im Griff“ ging es dabei um das Thema Zuckersucht und wie der Ausstieg aus der „Zuckerspirale“ auch ohne Verzicht auf Leckeres gelingen kann. Und, was soll ich sagen, anscheinend hatte ich mit meinem Buch voller verständlich dargestelltem Praxiswissen einen Nerv getroffen: Bereits im dritten Monat nach seiner Veröffentlichung war das Buch über 300 Mal heruntergeladen worden!

Offenbar gab es also noch mehr Menschen wie mich, die zwar gesund und bewusst leben, gleichzeitig aber auch auf Genuss und Abwechslung nicht verzichten wollten. Und so war es nur logisch, dass Bücher zum Abnehmen mit Hilfe des Schrittzählers oder anderen Themen, die mich persönlich interessierten, bald folgen sollten. Warum auch nicht? Schließlich gab es keinen Grund mein Praxiswissen für mich zu behalten und auch mit meinem Alltag als Mutter war die Arbeit als Selfpublisher hervorragend vereinbar.

Und so experimentierte ich weiter, beispielsweise mit Chiasamen zum Abnehmen (die damals ein absolutes Trendfood waren), kreierte Rezepte und teilte meine Erfahrungen in meinem Buch „Chia for fit“. Zu meiner Freude und Überraschung wurde auch „Chia for fit“ ein echter Erfolg, auf den sogar der riva Verlag aufmerksam wurde! Aus einer ersten Kontaktaufnahme, einem netten Treffen mit einem gemeinsamen Essen und meiner Leidenschaft für gesunde und neue Rezepte wurde so eine langjährige Zusammenarbeit mit dem riva Verlag und viele tolle Bücher und Bestseller.

Und auch in Zukunft freue ich mich darauf, neue Ernährungs- und Abnehmtrends zu entdecken, sie auszuprobieren und meine Erfahrungen in Büchern, E-books, Projekten und Kursen mit euch zu teilen.

 

 

Foto-Shooting by: Jürgen Thiel, https://www.thiel-photography.de/
Foto-Set: Küchenausstellung der Schreinerei Pappenheimer http://schreinerei-pappenheimer.de/

 

 

Teile diesen Beitrag