Zero Waste Kitchen: Kochen statt wegwerfen – kreative Rezepte für Obst- und Gemüsereste

ISBN-10: 3742305069 / ISBN-13: 978-3742305060

128 Seiten, Riva-Verlag

Das Zero-Waste-Prinzip für die Küche

Jährlich produziert jeder Deutsche mehrere Hundert Kilo Abfall – das ist erschreckend und belastet die Umwelt. Glücklicherweise denken viele Menschen mittlerweile um und versuchen, bewusster mit Ressourcen umzugehen und möglichst wenig wegzuwerfen. Dennoch besteht unser Müll immer noch zu einem großen Teil aus Lebensmitteln! Was soll man schließlich auch mit Karottengrün oder einem Blumenkohlstrunk anfangen? Einfach essen! Schließlich ist dieses scheinbar »unnütze Zubehör« vieler Lebensmittel durchaus verwert- und genießbar und gehört bestimmt nicht in die Mülltonne.

Erhältlich im Buchhandel und bei diesen Anbietern:

AmazonThaliabuecher.deWeltbild

Welche leckeren Gerichte man aus Spargelschalen, Brokkolistrunk und Co. zaubern kann, zeigt dieses Buch. Neben vielen Kochrezepten liefert es auch Tipps für Bad und Haushalt, beispielsweise wie man ein Shampoo aus Avocadokern herstellt.

Kundenrezension, Amazon

Das Buch ist wirklich sehr schön aufgebaut und hat viele Bilder, was mir sehr gefällt. Die Idee, einzelne Zutaten, die sonst wahrscheinlich schlecht werden würden, weiterzuverwerten, finde ich auch klasse. Mir fehlte es dafür leider bisher häufig an der nötigen Kreativität, sodass ich durch dieses Buch einen echten Zugewinn an Rezeptideen habe und gleichzeitig sogar Geld spare. Für mich als Vegetarier hat sich das Buch besonders gelohnt!

Kundenrezension, Amazon

Seit ein paar Monaten habe ich ein Gemüseabo und bin super happy damit. Das einzige Problem war, dass ich oft nicht wusste, was ich mit den Abschnitten und Resten von Brokoli, Karotte und Co. anstellen sollte. Ich versuche möglichst wenig Abfall zu produzieren, aber gerade beim Kochen bleiben häufig Rohkostrestse übrig. Dass sich diese zu sehr schmackhaften Sachen verarbeiten lassen, zeigt dieses Buch und man lernt viel Neues. Gut gefällt mir, dass verschiedene ``Resteverwertungsaspekte`` aufgegriffen werden. Die Autorin erklärt bspw. wie man aus Avocadokernen ein Shampoo herstellen kann. Ich hab's direkt ausprobiert und bin begeistert vom Ergebnis. Meine Haare fühlen sich super an! Lediglich die flüssige Konsistenz ist etwas gewöhnungsbedürftig. Am Wochenende gab es Kohlrabiblättersalat - der ließ sich leicht zubereiten und schmeckte sehr fein.

Du findest das Buch bei diesen Anbietern:

Das könnte dir auch gefallen: