Süße Ideen ohne Zucker

ISBN-10: 1499677545 / ISBN-13: 978-1499677545

46 Seiten, CreateSpace Independent Publishing Platform

Über 50 Ideen für große und kleine Naschkatzen.
Dieses Buch bietet mehr als 50 Ideen für süße und leckere Gerichte ganz ohne Industrie-Zucker!

Erhältlich im Buchhandel und bei diesem Anbieter:

Amazon

Durch das Ersetzen des einen oder anderen Schokoriegels mit diesen Süßspeisen, kann man seinen Zuckerkonsum reduzieren und muss trotzdem nicht auf „Süßes“ verzichten. Es werden einfache Zutaten verwendet, die man so gut wie überall kaufen kann z.B. Obst, Trockenfrüchte, Honig, Ahornsirup, Nüsse, Vollkornmehle, Vanille, Zimt… Ideal um seinen Zuckerkonsum in den Griff zu bekommen, für die Gesundheit, als Unterstützung einer Gewichtsreduktion und für Kinder, die so bereits früh lernen, sich nicht zu sehr an die Industriesüsse zu gewöhnen. Bei den vielen Rezepten ist für jeden etwas dabei und sogar für den Schoko-Hunger gibt es leckere Vorschläge! Viel Spaß beim Nachmachen und guten Appetit!

Kundenrezension, Amazon

Durch Abnehmguru bin ich auf das Buch Süße Ideen ohne Zucker gekommen. Mein Mann ist Diabetiker und ich muss auch aufpassen, wir haben leider genetisch da einiges mitbekommen. Mal Anregungen für Kuchen Kleingebäck oder Desserts zu haben, die mit Zucker Alternativen verarbeitet werden war für uns daher sehr interessant. Außerdem für Kinder etwas zu haben, das nicht mit Zucker „überfrachtet“ ist und trotzdem lecker schmeckt, war für mich Anreiz das Buch zu kaufen. Wie die anderen Tester habe ich die Schokokuchen probiert und sie für gut befunden, aber von vornherein immer etwas mehr Honig hinzugegeben, so dass die Süße in Ordnung war. Wenn man eine längere Zeit „zuckerfrei“ ist braucht man es auch nicht mehr so. Die Rezepte haben mir gut gefallen und sind sehr einfach nachzumachen, auch größtenteils ohne großen Aufwand, was mit Kindern doch ganz toll ist. Wie zum Beispiel die Bananen am Spieß. Obst haben wir immer viel da, Bananen so gut wie immer, einen Holzspieß, Zimt Naturjoghurt, Vanille aus der Mühle, Honig, Agavendicksaft (wir haben Apfelsüße und Reissirup verwendet), ein wenig gehackte Haselnüsse und fertig ist der Süße Snack ohne Reue. Hat auch meinem Mann geschmeckt. Die Anleitungen sind gut verständlich, nicht zu aufwendig und einfach nach zu machen. Mir fehlen nur noch die Kalorienangaben, wenigstens ungefähr. Es ist halt gerade für Diabetiker wichtig. Ansonsten ist dieses Buch eine Empfehlung wert. Auch weil in der Einleitung schon interessantes zu Zuckerersatz gesagt ist und über die Vorteile von Vollkornmehlen im Gegensatz zu Weißmehl. Also am besten selber ausprobieren.

Kundenrezension, Amazon

Ich gestehe, ich bin eine Naschkatze! Und dies war bisher der Grund, warum etliche Diäten scheiterten. Theoretisch klappt das ja immer alles, bis der Heißhunger auf Süßes kommt und bis jetzt bin ich dem immer hemmungslos verfallen. Nun ist endlich Abhilfe in Sicht. Also, wenn ich schon auf vieles verzichten muss, dann werden mir hier aus diesem Buch hervorragende Alternativen geboten und was das Beste ist: Ohne schlechtes Gewissen! Tolle Rezepte, die man leicht zubereiten kann und die auch Kindern bzw. der ganzen Familie schmecken!

Du findest das Buch bei diesem Anbieter:

Das könnte dir auch gefallen: